Suchen
Suchen
 
 
Was möchten Sie jetzt tun ?

 

 
 
Info-Service
Info-Service
Information zum Info-Service
Sie sind hier:

Sicher im sozialen Netzwerk...?

Sind Sie sicher, dass sie sicher sind...? Ihre Daten im sozialen Netzwerk.

 

Recht & GesetzWas soziale Netzwerke über Sie wissen und welche Daten sie weitergeben - an Polizei, Auskunfteien und Werbewirtschaft.

 

Facebook, Twitter, PayPal, Skype, AOL, MSN, Messenger und viele andere. Alle Daten, die die Anbieter über ihre Nutzer sammeln, können auch Polizei, Auskunfteien und Werbewirtschaft bekommen.

 

Welche Daten genau, ergibt sich aus den Handbüchern der Anbieter, die jetzt öffentlich sind.

 

Microsoft hat es (besser: wurde) zuerst erwischt - allerdings befindet sich Microsoft in "guter Gesellschaft" mit vielen anderen Anbietern.


Das Handbuch war eigentlich geheim, das "Global Criminal Compliance", in dem Microsoft beschreibt, welche Informationen über seine Kunden weitergegeben werden: E-Mails zum Beispiel, die ein Kunde über ein Microsoft-Konto wie Hotmail, MSN oder XBox Live versendet hat. Microsoft gibt auch die genauen Zeiten weiter, zu denen sich ein Kunde an- und abgemeldet hat sowie die persönlichen Angaben, die er machte, als er das Konto eingerichtet hat, seine Adress- und Kommunikationsdaten, unter Umständen auch die Kreditkartendaten. Dazu kommen die Anmeldedaten zum Chat-Programm Messenger. Die Chat-Botschaften selbst werden nicht gespeichert, dafür aber die Chat-Partner, wenn diese zum eigenen Konzern gehören, z.B. zum Microsoft-Partner Yahoo. Microsoft weist jedoch auch darauf hin, dass einige Kunden ihre E-Mails auf ihren eigenen Festplatten speichern. "Und darauf haben wir leider keinen Zugriff", heißt es im Handbuch.

 

Einige Informationen des Handbuchs von Microsoft und anderen Anbietern bekommt man auch, wenn man die Geschäftsbedingungen der jeweiligen Anbieter liest. Nur macht das kaum jemand.
Und alle Anbieter versuchen, die Vielfalt der gesammelten Daten und deren Weitergabe geheim zu halten, denn die öffentliche Aufmerksamkeit für dieses Thema soll vermieden werden, schreckt sie doch die Nutzer ab (und damit die Einnahmequelle).

 

Eines der jetzt nicht mehr geheimen Handbücher "verdient" besondere Aufmerksamkeit - das Handbuch von Facebook. Darin wird bestätigt, dass Facebook tatsächlich Informationen darüber speichert, welcher Nutzer wie lange welches Profil angesehen hat. Außerdem werden sämtliche Bewegungsdaten der Nutzer gespeichert: Jeder Klick auf jeder Seite, jeder Kommentar, jeder Beitrag, sämtliche Profil-Informationen, Fotos, Kontakte, Mitgliedschaften in Gruppen, IP-Protokolle, Online-Zeiten und anderes mehr. Und das Handbuch beweist noch mehr: "Facebook kann in der Lage sein, spezielle Informationen zu generieren, die in den genannten Kategorien nicht enthalten sind. Bitte kontaktieren Sie Facebook, um eine spezifische Anfrage zu stellen.".

 

Wer selbst einen Blick in die verschiedenen Handbücher - die sog. Spy-Guides - werfen möchte und auch andere geheimgehaltene Informationen nachlesen will, kann dies unter cryptome.org und wikileaks.org tun. Sie werden bestimmt erstaunt sein...

 

Fragen, mehr Infos ?
Rufen Sie uns an oder senden Sie uns eine E-Mail - wir beraten Sie gerne.


 

Information zum Call-Back
Call-Back
Wir rufen Sie an
Wir rufen Sie an
 Herr   Frau
Name
Firma
Telefon
E-Mail
Wann
Information zu "Direkt zum Thema"
Thema
Direkt zum Thema
Direkt zum Thema
Zum SeitenanfangSeitenanfang   |   Impressum    |    Datenschutz   |   Barrierefrei   |   Call-Back   |   Info-Service   |   Sitemap   |   Kontakt