Suchen
Suchen
 
 
Was möchten Sie jetzt tun ?

 

 
 
Info-Service
Info-Service
Information zum Info-Service
Sie sind hier:

Markenrechte bei Suchmaschinen

Marken- und Urheberrechte auch beim Suchmaschinen-Marketing...!?

 

Recht & GesetzNa klar...

 

Nur wenige Themen haben eine derart große und dauerhafte Bedeutung erlangt wie das Suchmaschinen-Marketing. Dieser Bereich ist für fast jeden Betreiber einer Internetseite mittlerweile überlebenswichtig. Doch auch hier lauern Gefahren - und Unwissenheit schützt wie üblich nicht vor Strafe. Und auch nicht vor teuren Abmahnungen.

 

"Suchmaschinen-Marketing" bezeichnet alle Maßnahmen (Software und Technik der Internetseiten, Inhalte, Keywords, Werbung und anderes mehr), die dazu dienen, eine Internetseite in den Ergebnislisten von Google und Co. möglichst weit oben zu positionieren.
 

Die Bedeutung der "vorderen Plätze" ist bekannt: Wer "nicht oben steht", der wird auch nicht wahrgenommen. Niemand sieht sich die Suchergebnisse auf der zweiten, dritten, vierten Seite an. Und weil jeder "irgendwie nach oben will", wird hier mit allen Mitteln nachgeholfen.
 

Die Gefahr, bewusst oder unbewusst gegen die Markenrechte Dritter oder die Nutzungsbedingungen der verschiedenen Suchmaschinen zu verstoßen, ist also groß. Neben den Suchmaschinenbetreibern gehen aber insbesondere auch die Inhaber von Namens- und Markenrechten gegen die unberechtigte Benutzung ihrer Namen und Marken vor. Und bei einigen hunderttausend eingetragenen Namens- und Markenrechten ist man da "schnell mal in die Falle gegangen".

 

Werbeanzeigen
Werbeanzeigen, bei Google "Adwords" genannt, werden mit den jeweils gebuchten/gekauften Keywords (Schlüsselworten) über und neben den "normalen Suchergebnissen" angezeigt. Und natürlich können Sie erstmal jedes beliebige Keyword buchen.
Doch hier gilt: Finger weg von anderen Markennamen. Und Vorsicht, wenn Sie die Standardeinstellung "weitgehend passende Keywords" verwenden. Das kann schnell teuer werden. Für die Gerichtskosten...

 

Meta-Tags
Meta-Tags sind Beschreibungen, die im HTML-Code einer Internetseite eingebunden sind und die für einen Online-Nutzer - für einen Mensch - im Browser nicht direkt sichtbar sind. Die Suchmaschinen werten diese Meta-Tags aus und zeigen die Internetseite in den Suchergebnissen an, wenn die Meta-Tags zur Suchanfrage passen.
Auch hier gilt: Nicht mit fremden Federn schmücken. Denken Sie an die Gerichtskosten...

 

Keyword-Stuffing
Das sog. Keyword-Stuffing ist die massenhafte Wiederholung von Keywords entweder im HTML-Code, in weißer Schrift auf weißem Hintergrund auf einer Internetseite, in nicht erkennbaren Kleinstbuchstaben oder im sichtbaren Inhalt selbst.
Hier gilt: Nicht nur Finger weg von anderen Markennamen, hier droht zusätzlich auch der vollständige Ausschluss Ihrer Internetseite aus der Suchmaschine. Die massenhafte Wiederholung von Keywords verstößt gegen die Nutzungsbedingungen der Suchmaschinenbetreiber.

 

Cloaking
Eine Internetseite kann "erkennen", ob sie von einem Online-Nutzer - einem Mensch - oder von einer Suchmaschine geöffnet wurde. Der Suchmaschine werden dann andere (suchmaschinenoptimierte) Inhalte angezeigt als dem Online-Nutzer.
Hier gilt: Cloaking verstößt gegen die Nutzungsbedingungen der Suchmaschinenbetreiber und gilt außerdem als unlautere Werbung, ist also wettbewerbsrechtlich unzulässig. Hier drohen schnell Abmahnungen und Unterlassungsklagen.

 

Bildrechte
Eigentlich sollte man dazu nichts mehr sagen - oder besser: klarstellen - müssen. Wer Bilder ohne oder mit zweifelhaften Bildrechten verwendet, ist selbst Schuld. Und wer das noch dazu im Internet macht, darf sich dann auch nicht über die Abmahnung beklagen.

 

Fazit
Wer sich mit fremden Federn schmückt, hat schnell eine Abmahnung auf dem Tisch. Und die wird dann richtig teuer.
Wenn Sie besser machen wollen, sprechen Sie mit uns. Wir beraten Sie gerne.

 

Fragen, mehr Infos ?
Rufen Sie uns an oder senden Sie uns eine E-Mail - wir beraten Sie gerne.


 

Information zum Call-Back
Call-Back
Wir rufen Sie an
Wir rufen Sie an
 Herr   Frau
Name
Firma
Telefon
E-Mail
Wann
Information zu "Direkt zum Thema"
Thema
Direkt zum Thema
Direkt zum Thema
Zum SeitenanfangSeitenanfang   |   Impressum    |    Datenschutz   |   Barrierefrei   |   Call-Back   |   Info-Service   |   Sitemap   |   Kontakt